Back
Tintenzeug, 19. Jh.

Er und Sie

Gemütlich sitzen Er und Sie auf einem Biedermeiersofa.
Man unterhält sich angeregt.
Er trägt eine grüne Jacke, einen Schlips, eine gelbe Hose,
dazu einen Hut. Sie ist in fränkische Tracht gekleidet,
mit langem Rock und Schürze, braunem Jäckchen und Hut
über dem streng nach hinten gekämmten Haar.
Apfelbäckchen und fein modellierte Gesichter zeichnen
diese liebenswerte Kleinplastik aus.
Was wie eine bürgerliche Milieuschilderung aus dem 19. Jh.
wirkt, ist in Wirklichkeit ein Gebrauchsgerät
in anthropomorpher Form: Ein Tintenzeug.
Der Kopf des Mannes ist das Tintenfass.
Der Oberkörper der Frau dient als Sandstreuer,
ihr Hut ist daher durchlöchert.

Das Fränkische Museum besitzt eine ganze Reihe
schön geschmückter Tintenzeuge, auch aus Fayence,
Milchglas, Messing, Steingut, Steinzeug, und ein besonders
schönes Exemplar aus dem Jungendstil aus Zinn.